Wer am 24.12. um 16.00 bei uns in die FEG kam, fand sich nach kurzer weihnachtlicher Einstimmung durch den Posaunenchor im Stall, bei Joschi, dem Esel wieder.

Dieses Jahr hatten die Mitarbeiter mit den Kindern ein richtiges Musical einstudiert. Während Joschi der Esel damit hadert, dass er ausgerechnet eine Schwangere nach Bethlehem bringen soll, finden es die anderen Tiere (Mäuse, Schafe, Eule, Ochse..) im Stall unmöglich, dass die Menschen jetzt auch noch im Stall schlafen wollen... die sind doch sonst schon überall. Nicht mal im Stall hat man seine Ruhe vor ihnen... und dann auch noch mit Baby, das schreit und die Tiere keinen Nachtschlaf bekommen.... aber da die geschäftstüchtigen Wirte sich kein Geschäft entgehen lassen wollten, müssen eben die Tiere zusammenrücken... und wie der Ochse schon befürchtet hatte...wo zwei Menschen sind, kommen noch mehr. Nachdem der Engel den Hirten begegnet war, machen diese sich auch auf in den Stall, um dem Christus zu begegnen.

Von den Kleinsten, die als Schafe, und Mäuse unterwegs waren, über die größeren Kinder bis zu den Erwachsenen Saul und Moni, die dieses Jahr ein ganz bezauberndes Maria und Josef-Ehepaar abgaben, waren alle mit Feuereifer bei der Sache. Viele Solostimmen, der gemischte Chor und die tolle Band bildeten einen beschwingten, musikalischen Rahmen und die Zeit verging wie im Flug.

Wie immer bin ich begeistert, was unsere Mitarbeiter und die kleinen und großen Akteure so auf die Bühne bringen können..

Vielen, vielen Dank euch allen, für alle Nerven und Mühen, die ihr investiert habt. Es war ein ganz tolles Stück und mit dem Posaunenchor und den gemeinsamen Liedern eine schöne Einstimmung auf das Weihnachtsfest.

Jesus kam als Baby im Stall zur Welt, so dass wir einfachen Menschen uns nicht scheuen müssen, ihm zu begegnen. Viele Begegnungen mit diesem Jesus, wünsche ich uns allen in dem neuen Jahr!

Und wer jetzt neugierig geworden ist und nicht dabei war...

der nächste Heilig-Abend kommt am 24.12.19 und um 16 Uhr findet bei uns sicher weider ein tolles Stück statt.

Und wer nicht so lange warten möchte..

Herzliche Einladung: jeden Sonntag um 10 Uhr  zu uns in den Gottesdienst, um diesem Jesus zu begegnen...und uns 

 

sara